Schlagwort-Archive: neu

Große Liebe.

Ja, ich widme einen Post meinem Lieblingsblush. Nein, ich bin nicht verrückt. Naja, vielleicht ein bisschen.

Es ist dieses Jahr das erste Mal, dass ich etwas faste. Und zwar nicht Süßigkeiten oder Fleisch (ich esse seit letztem Mai so gut wie fleischfrei), sondern Kosmetik. Dekorative Kosmetik. Nicht das Benutzen, sondern das Kaufen. Ich werde dazu aber wohl noch einen extra Post verfassen, wenn die ganze Geschichte gelaufen ist. Hier nun mal das einzige Teil, was ich bisher gekauft habe (und das nach 31 Tagen, da musste ich mir auch einfach mal was gönnen und außerdem hab ich das ja nun wirklich gebraucht). Alle meine anderen Blushes (es sind insgesamt 4 – ohne dieses hier), haben einen Schimmer oder Glitzer mit drin. Das hat Suede hier nicht. So heißt das hübsche Teilchen. Es hält den ganzen Tag und weil ich es seit Monaten täglich benutze, ist es jetzt nun mal leer. Traurige Angelegenheit. Seit Tagen kämpfe ich morgens um jedes bisschen, dass ich noch rausbekomme, aber es ist Zeit, lebe wohl zu sagen und das neue zu beginnen  (kam gestern erst an).

Willkommen in meiner Sammlung, du hübsches Stück!

Sleek Suede

Advertisements

Essie Basecoat – Grow Stronger.

Vor ein paar Monaten habe ich mir zusammen mit dem Good to go Topcoat den Essie Grow Stronger Basecoat gekauft. Dieser ist nun aufgebraucht und der Rest, der noch da ist, so eingedickt, dass er sich kaum noch bewegt. Das ist für mich aber in Ordnung, da das Fläschchen ja sehr oft von mir geöffnet wurde und ich den wirklich jedes Mal benutzt habe, wenn ich meine Nägel lackiert habe (und das is schon oft).

Ich bin mit ihm sehr zufrieden. Ich benutze ihn in Kombination mit dem Essence Ultra Strong Nail Hardener und meine Nägel splitten sich nicht mehr (haben sie vorher eine zeitlang) und sind so fest, wie nie zuvor!! Ich hatte eigentlich noch nie viel Probleme mit brüchigen Nägel, bis vor ein paar Monaten, da sind meine Nägel gesplittert und teilweise auch öfter eingerissen… Dann habe ich angefangen, meine Kombi zu pinseln und jetz sind meine Nägel einfach richtig stark und fest. Ich bin sehr begeistert, weshalb ich mir den Basecoat die Woche auch wieder zugelegt habe. Da habe ich jetz erst mal wieder gemerkt, wie eingedickt der schon is, als ich den neuen gestern angefangen habe. Aber wie gesagt, das ist schon in Ordnung, er hat gute Dienste geleistet und darf nun in den Ruhestand gehen.

Grow Stronger

Ich wünsche euch einen schönen und entspannten Sonntag!! 🙂


Der Lackierdonnerstag #9

Huch, schon wieder ist eine Woche rum!

Und heute ist Freitagdonnerstag, weil ja morgen Feiertag ist!! Ach, das ist schön, nicht wahr? 🙂

Foto 1

Essie: No more Film (das war mein erster Essie Nagellack und den hatte ich jetzt ein Jahr lang nicht lackiert, warum auch immer, weil eigentlich ist der wunderschön!! ❤ )

Foto 2

Kiko: 496

Foto 3

Essie: Spin the Bottle

Foto 4

P2: Nail Foundation in 020 Silk

  Foto

Essie: Bahama Mama

Foto

Und heutige Neuzugänge: Catrice 59 First Class Up – Grape und Astor 332 Bangles Bling (ich bilde mir ein, der sieht dem Van D´Go von Essie ähnlich, den ich leider (noch) nicht besitze…)

Lackiert habe ich aktuell den Bahama Mama (siehe Bild) und wie man unschwer erkennen kann, habe ich diese Woche eine kleine Lila – nude – Phase gehabt 😀 mal kucken, wie das weiter geht!!

Was sind eure Lieblingsfarben, welche Lacke holt ihr im Herbst wieder raus? Auf welche könnt ihr nicht verzichten?

Ich wünsche ein schönes langes Wochenende!! 🙂


Der Lackierdonnerstag #5

Huch, schon wieder Donnerstag… so schnell geht eine freie Woche vorbei 😦 noch dazu mit ner schönen Erkältung, so dass ich so gut wie nichts von dem machen konnte, was ich eigentlich geplant hatte. Hm, eigentlich hab ich gar nichts davon gemacht. Hmpf. Deshalb mache ich so ungerne Pläne. Aber lackiert hab ich natürlich trotzdem.

Foto 1

P2: a little dream (neues Sortiment)

Anmerkung hierzu: die Farbe ist wunderschön, allerdings hab ich mal wieder nen P2 Base- und Topcoat benutzt und hier mal wieder festgestellt, wie wunderbar meine Essie Kombi doch ist. Mit der P2 Kombi gabs Bläschchen im Lack und leider trocknet das nicht so schön durch, weshalb ich morgens MEGA das Bettmuster auf den Nägeln hatte. Sowas hab ich noch NIE gesehn. Aber gut, dann werd ich den demnächst mal entsorgen (den Topcoat, der Basecoat geht…)!!

Foto 2

Manhattan: 12V

Foto 3

Essie: Bordeaux

Anmerkung: OMG, ich bin verliebt!! So ein wunderwunderschöner zeitloser Klassiker und ich hatte ihn noch nicht…

Foto 4

Essie: Take it outside (aus der aktuellen „Dress to kilt“ Herbst LE; ich hab mir den Würfel bestellt… 😀 )

Hier brauche ich allerdings wohl noch den großen o.O wenn ich doch nur gewusst hätte, dass er mir SO gut gefällt… ❤


Chanel. Je ne regrette rien.

Angefangen hatte es mit einer kleinen Probe aus dem Magazin „Madame“ und es wurde zu einer großen Liebe.

Die Rede ist von der Chanel Wimperntusche „Le Volume de Chanel“ in der Farbe Noir. Eigentlich mag ich Gummibürstchen nicht so gerne, bei ihr ist das anders. Der Geruch ist sehr dezent, so dass man ihn nur wahrnimmt, wenn man direkt dran schnuppert, was ich als sehr angenehm empfinde. Der Auftrag geht wie von selbst und die Wimpern sehen mit ihr traumhaft schön aus.

Ich habe sie jetzt zum zweiten Mal bei Douglas nachgekauft und dank einem fünf Euro Gutschein hat sie mich „nur“ noch 25,99 Euro gekostet. Das ist ein stolzer Preis, aber ich bin der Meinung es lohnt sich voll und ganz!

Außerdem habe ich bevor ich sie nachgekauft habe, einen Kosmetikmord begangen, so dass sie mich mit motiviert hat, die angepeilten Produkte zu leeren. Sie war sozusagen meine Belohnung, die ich mir nach erfolgreichem Abschluss gegönnt habe. Und hinzu kommt noch, dass sie mein erstes und bisher auch einziges Highend Produkt ist. Toll, wie ich mir den Preis schön reden kann, gell? Je ne regrette rien.

 

2014-08-09 10.40.57 2014-08-09 10.41.15 2014-08-09 10.41.41 2014-08-09 10.42.08 2014-08-09 10.42.40 Foto


Neues Format: Der Lackierdonnerstag.

Ich habe mir überlegt, da ich so viele Nagellacke habe und auch mehrmals die Woche neu lackiere, die Bilder immer nur auf Instagram poste (-> fotiska), könnte ich auf meinem Blog ja ein Format einrichten, wo ich einmal die Woche meine NOTDs poste. Da heute Donnerstag ist und es mir schon in den Fingern kribbelt, dachte ich, ich fang einfach heute mal an und nenn das ganze dann „Lackierdonnerstag“.

 

Ein paar der Lacke sind von dieser Woche, ich habe aber auch ein paar von vorher noch mit rein genommen… Für den Anfang darfs ein bisschen mehr sein. Höhö. 😀

 

Also, bitte, hiermit starte ich den Lackierdonnerstag:

 

Foto 1-1

Essie: Mint Candy Apple.Foto 1-2

Essie: Miss Fancy Pants. (LE)Foto 2-1

Essie: Romper Room. (LE)Foto 3-1

Essie: Lapiz Of Luxury. (trage ich aktuell)Foto 3-2

KIKO: 518 Light Navy Blue.Foto 3

Manhattan: Quick Dry 10B.Foto 4-2

Catrice: Meet Me At Coral Island.Foto 4

Essie: Cocktail Bling.Foto 5-2

Essie: Chills & Thrills. (LE)

So, das wars erst mal, aber für den Anfang doch ganz ordentlich, oder? 🙂 Ist ein wenig Essie – lastig, aber Essie ist eben auch eine meiner absoluten Lieblingsmarke. ❤

Über Kommentare oder Anregungen würde ich mich freuen! 😉


Freiraum.

Beim Ausmisten habe ich heute ein bisschen was freigeräumt… ausgeräumt und weggeworfen, wiedergefunden und in Erinnerungen geschwelgt. Als ich den Platz geschaffen hatte, wollte ich ihn unbedingt direkt mit etwas neuem füllen, aber warum? Warum hab ich meinen neugewonnen Platz und meine entsorgte Altlast gleich wieder mit neuem füllen wollen? Ich habe mich nach kurzem Überlegen und Zögern dazu entschlossen, den Platz erst mal leer zu lassen. Oder frei. Je nachdem, wie man es sehen möchte. Keine Ahnung, wann und mit was es sich irgendwann wieder füllen wird, und das wird es, so viel ist sicher, aber manchmal muss man auch mal ein wenig Leere zulassen und es genießen, dass nicht gleich alles wieder mit irgendwas gefüllt werden muss. Genauso wie ich am Anfang der Woche noch Probleme hatte, was ich mit meinem Urlaub mache… Jetzt habe ich festgestellt, dass es nicht so schlimm is, einfach mal nichts zu tun, dafür isser ja auch da, der Urlaub.

Ich mache, wonach mir der Sinn steht und wenn ich bei 30 Grad auf meinem Bett liege und Fernseh kucke, dann weil ich das grad so will. Auch wenn alle anderen am See sind oder im Freibad oder auch bei der Arbeit, ich kann machen mit meiner Zeit, was ich will und nur weil irgendwer anders am See liegt oder im Freibad ist, muss ich das nicht auch machen.

Aber woher kommt dieses Bedürfnis, den neu gewonnen freien Stauraum gleich wieder füllen zu wollen? Jeder muss irgendwie busy sein und dauernd unterwegs… Andererseits kommen so viele und sagen: meditier, mach yoga, mach nichts und finde dich selbst. Dieses ganze hin und her macht mich kirre. Was soll ich denn nu wollen? Und isses schlimm, wenn ich eigentlich nichts will? Immer wird uns erzählt, was wir wollen sollen. Vor einiger Zeit wollten alle Karriere und durchstarten, jetzt wollen alle ruhig machen, lieber Familie haben und weniger arbeiten.

Also ich bin mir einfach nicht sicher, was ich will und habe das Gefühl, dass ich mich jeden Tag neu entscheide. Wobei entscheiden hier wohl das falsche Wort ist. Umentscheiden. Ich möchte mich jeden Tag neuentscheiden, was ich will. Aber eigentlich möchte ich doch nur mal längerfristig wissen, was ich will. Für mich, für mein Leben, was richtig und wichtig ist. Warum ist das verdammtnochmal so schwer??

kassetten