Schlagwort-Archive: ffm

Long time, no see.

Ich habe jetzt fast zwei Monate nicht gebloggt. Einfach, weil ich nicht wusste, was ich schreiben oder posten sollte. Und immer nur Nagellack is ja auch langweilig. Aber gerade hat es mich gepackt, vielleicht weil heute so ein komischer Tag war. Ich fühle mich ein bisschen depri und unmotiviert. Das Wetter ist mit Schneeregen aber auch nur wenig hilfreich für gute Laune. Leider ist meine Laune sehr wetterabhängig. Das habe ich schon des Öfteren bemerkt, obwohl ich noch nicht wusste, was für ein Wetter draußen herrscht. Schon irgendwie komisch, wie leicht ich zu beeinflussen bin und natürlich lasse ich mich von schlechter Laune (manchmal gefühlt) mehr anstecken als von guter Laune. Das mag ich ja nich so…

Mir ist heute mal wieder bewusst geworden, dass ich meine Kamera lange nicht in der Hand hatte. Dass ich das traurig finde, weiß ich schon länger, aber dennoch bewegt es mich nicht dazu, sie in die Hand zu nehmen und einfach mal wieder drauf los zu fotografieren. Mir hat mal jemand gesagt, die beste Kamera ist die, die Du dabei hast. Dir nützt die beste Highend Kamera nichts, wenn sie zu Hause liegt. Dann muss halt das Handy herhalten. Und so ist das jetzt schon seit Monaten. Den Gedanken, sie zu verkaufen, habe ich dennoch schnell wieder verworfen, denn vielleicht wird es ja doch noch mal was mit mir und der Fotografie. Ein bisschen bekomme ich mit, von den Fotografen, die ich so kenne und was sie so treiben. Dann packt mich die Sehnsucht und ich frage mich, ob ich zu schnell aufgegeben habe und mich zu schnell abgewendet habe, von der Lichtmalerei…

Huh… sehr nachdenklich und sentimental das Ganze heute… Aber von Zeit zu Zeit spukt der Gedanke durch meinen Kopf, dass ich eben doch gerne Fotografin geworden wäre, aber… ja, aber was? Wenn man immer wieder hört, man hat nicht den nötigen Biss, glaubt man es halt am Ende doch irgendwann selbst. Ich bin keiner dieser Menschen, der dann sagt: jetzt erst recht, Dir zeig ichs!! Nee, so bin ich nich.

MainuferPS: Das Foto hab ich natürlich mit dem Handy geschossen… 😛


Today I left my comfortzone…

… and kicked my acrophobia in the ass!! BÄM!!

 

10612621_10202634638090112_6843907421555163824_n10542014_10202635326147313_3846062003002608190_n

 

Ich war heute am Goetheturm im Scheerwald in Frankfurt. Anfangs konnte ich kaum hochkucken, geschweige denn mir vorstellen, da hoch zu gehen… Nach einer Weile dachte ich, ich probier es einfach mal. Dazu muss ich sagen, ich hab unglaubliche Höhenangst und hab auch ein paar Mal überlegt, ob ich nicht doch lieber wieder runtergehe… Obwohl der Turm sehr robust und stark aussieht, fühlt es sich doch irgendwie wacklig an, wenn man da hochläuft. Je höher ich kam, desto zittriger wurde ich. Nicht ganz oben angekommen, hab ich mein Iphone ausgepackt und ein paar Fotos gemacht, damit ich schnellstmöglich wieder runter gehen kann. Bis ganz nach oben hab ich es nicht geschafft, aber ich habe mein Foto bekommen und als ich runter bin, hab ich mich wie ne Irre ans Geländer geklammert. Unten angekommen hab ich erst mal gemerkt, wie sehr ich wirklich zitter, aber das war es wert, ich hab mich so gut gefühlt, meiner Angst ins Gesicht geblickt zu haben!! Das andere Bild zeigt den Turm von unten, das Wetter ist später ziemlich zugezogen und ich finde es sieht total dramatisch aus. Ich bin einfach froh, dass ich mich getraut habe, Mut bewiesen habe und es sich mehr als gelohnt hat!!

 

#inyourface !!


Und, wie isses bei Dir?

Foto1


Keine Macht für Niemand.

Foto

Eine Hauswand, ein Eingang und ein Tor. Und dann dieser Spruch.


Meine Woche in Bildern.

Montag: Shopping im Skyline Plaza.

Ich war das erste Mal dort und muss sagen, es gefällt mir sehr gut!! Es ist schön orientierungsfreundlich aufgebaut und sehr schön gemacht. Ich war in mehreren Geschäften, aber eingekauft habe ich nur bei KIKO und H&M.

1470078_10201149844771207_1619504801_n 1476069_10201150174139441_643372271_nAls ich nach Hause kam, habe ich noch Plätzchen gebacken, weil ich Sonntags schon gebacken hatte und noch zwei Teige vorbereitet hatte, ansonsten hätte ich das wohl nicht gemacht 😀

1476172_10201144768444302_78576879_n 1476357_10201151904502699_309149585_n

Am Dienstag war ich beim Frisör und habe mich von ca. 10 bis 15 cm meiner Haare getrennt… 😀

1506752_10201154901777629_1196997402_n(das ist das vorher Foto 😉 )

Am Mittwoch hatte ich Geburtstag 😀

Dafür habe ich mir am Dienstag schon die Nägel angemessen lackiert:

1507024_10201157119273065_1034881253_n

(KIKO Digital Emotion 437 Intuitive Pink)

Meine Schwester hat mir einen wunderbaren Schokoladenkuchen gebacken ❤ :

526592_10201166119618068_1864340199_nUnd mein Freund kam überraschenderweise vorbei (er wohnt ca. 200 km weit weg) und somit gabs ganz viel Liebe:

12986_10201171721038100_162261484_nDonnerstag und Freitag waren eher chillig und heute habe ich das erste Mal selbst Brot gebacken! Total easy und mit Füllung!! YUMMY!! Leider war es etwas wenig Füllung und viiiel Brot 😀 aber trotzdem seeehr lecker 😉

1514542_10201177253416406_1272125245_n

Und heute Abend hab ich noch neu lackiert und zwar KIKO Quick Dry 827 Amethyst Violet mit Essie Sparkle on Top:

1460258_10201178171799365_313302826_n


ABBY @Nachtleben Frankfurt.

Nach einer gefühlten Ewigkeit war es vergangenen Montag nun endlich so weit. Am 14.10. um Punkt 22 Uhr standen die Jungs von ABBY auf der Bühne im Frankfurter Nachtleben. Sie haben gut 1 1/2 Stunden gespielt. Über 90 Minuten pure Freude. ❤ Ihr Album Friends & Enemies liebe ich über alles und die Songs live zu hören war noch mal schöner!! Sie sind total sympathisch und haben sich oft bedankt und richtig viel Lust auf den Gig gehabt. Selbst der Annie – Patzer machte sie noch sympathischer als sowieso schon. „Das ist gerade wie nackt sein… ihr kennt das doch, wenn man zum ersten mal nackt vor jemandem ist – so fühlt sich das gerade an“ und wiederholte Entschuldigungen, als sie sich dazu entschieden hatten, im Set weiter zu spielen als noch mal anzufangen. Sie zogen das Publikum in Ihren Bann und ich war mittendrin, wie in einer anderen Welt. Zu der Musik zu tanzen, die Drums zu spüren und die Augen zu schließen, um einfach den Moment zu genießen – es war einfach traumhaft schön!!

Nach dem Konzert hab ich mir noch einen Jutebeutel gekauft und da Filou während dem Konzert schon angekündigt hatte, dass sie hinterher noch mal für uns da sind, habe ich noch gewartet.

Ich hab mich dann an den Merchstand rangeschlichen, als ich entdeckt habe, dass sie dort stehen und mit Henne Augenkontakt aufgenommen und ihn dann gefragt, ob sie auch signieren „na klar“ war die Antwort. Glücklicherweise hat ein Mädel das neben mir stand gefragt, ob die Band auch Fotos macht, so wurde mir die Frage erspart. Ich hab mich so schon wie ein Teenie gefühlt. Aber als Henne lachte und meinte: ja, ich auch!! fand ich das schon nicht mehr so schlimm. Filou hat später noch angemerkt, dass ich ein schönes Shirt tragen würde, als ich darauf meinte, dass ich das gleich bestellt hab, als sie den Shop gepostet haben, sagte er nur: Sehr gut!! und grinste mich an… ^_^

Ach, ich war einfach im siebten Himmel an diesem wunderbaren Montagabend. Zum Abschluss gabs dann noch ein Foto mit den Jungs mit mir mittendrin und die Fangirl – Idylle war perfekt!! 😀

1378602_10200799357249238_1219943092_n 1384117_10151738580468723_1799206093_n 1385304_10200790272742131_57734517_nabby

ABBYlovesYOU.


Frankfurt am Main.

FFM